NLA: Heute Genf - morgen Lugano

Ein intensives Sportprogramm steht den Horgner Wasserballer am Wochenende bevor: Heute Samstag empfangen die Einheimischen das Team von Genève Natation. Die Genfer enttäuschten in dieser Saison mehrheitlich und liegen aktuell auf dem drittletzten Tabellenplatz. Die Romands erzielten in 14 Spielen lediglich sieben Punkte und dies auch nur gegen die Teams von Schaffhausen, Carouge und Basel. Und dennoch ist Horgen gewarnt: Im ersten Aufeinandertreffen im Februar gelang den Horgnern lediglich eine knapper 12:10 Auswärtssieg. Die zweite Partie vor einem Monat konnte Horgen dann mit 15:10 doch deutlicher gewinnen.
Am Sonntag reist das Team vom Zürichsee in die Südschweiz zu Lugano NPS. Die Tessiner sind in der laufenden Meisterschaft das Mass aller Dinge und gaben noch keinen einzigen Punkt ab. Beim ersten Aufeinandertreffen beider Teams im März, war der Klassenunterschied mehr als deutlich, Lugano gewann gegen ein überfordertes Horgen mit 13:4 Toren. Diese Kanterniederlage wollen die Horgner im morgigen Spiel vergessen machen und Lugano erfolgreich die Stirn bieten.

Sportbad Käpfnach, 27. Mai 2017, SC Horgen – Genève Natation, Spielbeginn 20.00 Uhr
Lido di Lugano, 28. März 2017, Lugano NPS – SC Horgen, Spielbeginn 20.00 Uhr

Horgener U13-Wasserballer überzeugen auf dem Weg zur Finalrunde

Mit dem zweiten Tabellenplatz der Gruppe Zentral durften die U13-Wasserballer in die Zwischenrunde zur Schweizer Meisterschaft. Im Küsnachter Hallenbad zeigten sie Einsatz, Ausdauer, Zusammenspiel und Schusskraft. Die Ergebnisse erfreuten Spieler und Fans, denn Genf wurde mit 12:4 und Aquastar/Schaffhausen mit 11:7 überzeugend bezwungen. Besonders die erfahrenen, älteren Spieler – Rockson, Oskar, Stanislav und Erduan - waren die Garanten für die Siege. Aber auch die jüngeren Kämpfer hielten bestens mit und hatten gute Szenen. Dank an Lukasz Kieloch für das Coaching und Gratulation an das Team. Hopp Horgen! Die Finalrunde in Arbon winkt.

U13 2017 850

NLA: Zweiter Sieg gegen Carouge

Nur 24 Stunden nach dem deutlichen 21:7 Heimsieg für den SCH, trafen Horgen und Carouge bereits wieder aufeinander.
Beim Auswärtsspiel in Genf konnte Horgen mit dem ungefährdeten 23:6 Auswärtssieg seine Tordifferenz weiter ausbauen. Carouge war in allen Belangen ein zweitklassiger Gegner. Horgen verbuchte die Partie unter der Rubrik „Trainingsspiel“, so wenig wurden sie vom Gegner gefordert. Vor allem war die Partie kein Gradmesser, wie es nach der deutlichen Niederlage gegen Kreuzlingen um die Verfassung der Horgner Mannschaft steht. Dies kann erst nächste Woche beantwortet werden, wenn der Vizemeister zu Hause Schaffhausen und Genf empfängt.

Carouge Natation-SC Horgen 6:23 (1:8, 0:5, 2:4, 3:6)
Carouge-Fontenette, 14. Mai 2017
SR Pavlovic/Roman
Strafen: gegen Horgen 11, gegen Carouge 3
Horgen: Petricevic, Kevin Müller (4), Carballo (4), Miskovic (3), Fröhli (5), Caponio, Rek (1), Velikov (1), Leo Müller (2), Caleta (2), Sokcevic (1)
Carouge: Szegi, Fischer (1), Korte, Melet (1), Malaspinas (4), Kusar, Katchamakov, Santos, Minervini, Fuld.

Premium Sponsor

Fitness-Partner

Hauptsponsoren

Upcoming Events

Sa Mai 27 @18:00 -
NLB: SC Horgen II - SC Winterthur
Sa Mai 27 @20:00 -
NLA: SC Horgen - Genève Natation 1885
So Mai 28 @20:00 -
NLA: Lugano NPS - SC Horgen
Di Mai 30 @20:00 -
NLD: WBK SM Zürich - SC Horgen
Sa Jun 10 @20:00 -
NLD: SC Horgen - WSV Basel
Sa Jun 10 @20:30 -
NLB: CN Nyon - SC Horgen II
Fr Jun 16 @20:00 -
NLA: SC Horgen - Lugano NPS
Fr Jun 16 @20:30 -
NLB: SK Bern - SC Horgen II
Sa Jun 17 @20:00 -
NLA: SC Horgen - SV Basel
Sa Jun 24 @20:30 -
NLA: SC Kreuzlingen - SC Horgen

Facebook

Facebook find 40