NLA Play Off Final: Lugano ist Schweizermeister

Keine Überraschung auch in der dritten Finalpartie zwischen Lugano und Horgen: Mit einem undiskutablen 10:3 Heimsieg sicherte sich Lugano frühzeitig den Meistertitel 2016. Wie bereits in den ersten beiden Spielen, zeigten die Tessiner keine Blösse und liessen den Horgner Wasserballer auch im dritten Spiel innerhalb von fünf Tagen keine Chance. Zwar konnten die Gäste im Gegensatz zu den beiden ersten Spielen, die Partie bis zur zehnten Spiel-Minute mit dem Skore von 1:1 ausgeglichen gestalten, doch danach fielen die Zürcher wieder in ihren alten Trott. Spätestens vor Luganos Torhüter Maksimovic war Endstation und die Zürcher fanden einmal mehr kein Mittel, ihren Gegner ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Weiterlesen: NLA Play Off Final: Lugano ist Schweizermeister

NLA Play Off Final: Lugano mit einem Bein Schweizermeister

Heute Abend kommt es im Lido di Lugano zur Vorentscheidung im Kampf um den Wasserball-Schweizermeister 2016. Nachdem Lugano gegen den SC Horgen in den bisherigen Finalspielen zweimal deutlich mit 12:3 Toren gewann, stehen die Luganesi ganz nahe am Gewinn des Meisterpokals.  Die Horgner Wasserballer erwiesen sich bisher in beiden Partien nicht als der erhoffte ebenbürtigr Gegner, zu harmlos agierten die Zürcher vor dem gegnerischen Tor. Dennoch besteht für das Team vom Zürichsee die Hoffnung, mit einem Auswärtssieg in der Finalserie „best of five“ zu bleiben. Sicher kein leichtes Unterfangen, aber auch nicht unmöglich. Spielbeginn in Lugano ist 20.45 Uhr. 

NLA Play Off Final: Lugano ist nicht zu bezwingen

Eine desolate Horgner Mannschaftsleistung erlaubte es den Tessiner Wasserballern, ohne grossen Kraftaufwand einen lockeren 12:3 Auswärtssieg  heraus zu schwimmen. Die Südschweizer sind nun mit einem Bein bereits Schweizermeister. Es müsste schon ein Wunder geschehen, wenn Horgen am nächsten Dienstagabend im Tessin Lugano bezwingen könnte.

Das Positive vorweg: Hätte der SC Horgen nicht den Weltklasse-Torhüter Luka Petricevic in seinen eigenen Reihen, Lugano hätte leicht noch zehn Tore mehr schiessen können. So begnügten sich die Tessiner damit, Horgen nur ansatzweise zu demütigen und die Zürcher mit dem gleichen Resultat wie 48 Stunden zuvor aus dem Wasser zu entlassen.

Weiterlesen: NLA Play Off Final: Lugano ist nicht zu bezwingen

Premium Sponsor

Fitness-Partner

Hauptsponsoren

Upcoming Events

Facebook

Facebook find 40