NLA: Spiel der Tabellennachbarn

Heute Samstag empfängt Genève Natation im Hallenbad Les Vernets, die Wasserballer des SC Horgen. Es ist das zweite Aufeinandertreffen in der noch jungen Meisterschaft zwischen den Romands und dem Team vom Zürichsee. In der ersten Partie hiess der Sieger Horgen und auch im heutigen Spiel haben die Zürcher zwei Punkte einkalkuliert, wollen sie den Kontakt zum Spitzenduo Lugano und Kreuzlingen nicht verlieren. Zwar sind Genf und Horgen Tabellennachbarn, doch die Zürcher weisen sechs Spiele weniger auf, als der heutige Gastgeber aus Genf. Mit einem Sieg in Genf kann der SC Horgen den dritten Tabellenplatz festigen.

Genève Natation – SC Horgen
Hallenbad Les Vernets
Spielbeginn: 19:30 Uhr

Einladung SCH ComeTogether 2017

Am Samstag, 29. April beginnt für die Wasserballer des Schwimmclub Horgen die Freiluft Saison im Sportbad Käpfnach.

Wir nehmen dies zum Anlass den Sommer mit der SCH Come-Together offiziell einzuläuten und laden Sie herzlich an die Spiele der Damen, Junioren, NLB sowie NLA (inklusive Teampräsentation) ein.

Plakat ComeTogether 2017

Neben dem Pflotschi-Träff ist auch der Grillstand ab 13.30 Uhr in Betrieb. Und selbstverständlich
haben wir die schöne Tradition beibehalten, dass uns die Wasserball-Damen ab 17 Uhr zum Auftakt mit feinen Apéro-Köstlichkeiten verwöhnen.

Falls Sie an der ComeTogether nicht dabei sein können, würden wir uns über einen Besuch während der Saison sehr freuen.

NLD: Horgnerinnen tauchen auch in Winterthur

Nach der 6:13-Pleite vom Wochenende in Nyon wollten sich die Frauen des SC Horgen am Montagabend gegen Winterthur rehabilitieren. Sie hatten sich vorgenommen, dem Gegner schon von der ersten Sekunde an Paroli zu bieten. Etwas was den Horgnerinnen in dieser Saison selten gelang, kamen sie doch meist erst ab dem dritten Viertel so richtig in Fahrt. Auch in Winterthur geriet die von Caro Item trainierte Equipe durch die ersten zwei Gegenangriffe 0:2 in Rückstand. Die Gastgeberinnen war aber nicht so stark überlegen, wie der Pausenstand von 7:3 zu ihren Gunsten vermuten lässt, doch sie nutzten ihre Chancen geschickt.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Horgnerinnen ihr bestes Drittel. Topskorerin Erika Jäger übernahm Verantwortung und traf dreimal in die Maschen. Aber auch sie konnte nicht verhindern, dass das Team vom Zürichsee am Schluss eine 7:10-Niederlage einstecken musste.

Gut drei Wochen bleiben den Horgnerinnen, um sich für den Start-up im Käpfnach vorzubereiten. Sie müssen es hinbringen, von Beginn weg bereit zu sein und den Kampf im Wasser anzunehmen. Zudem wird in den letzten Trainings im Bergli an der Chancenauswertung gearbeitet. Wollen die SCH-Frauen in den Playoffs nicht gleich auf Vizemeister Basel treffen, zählt nur noch der Sieg am Start-up gegen Nyon und drei Tage später gegen Winterthur.

Spieltelegramm:

Frauen, Nationalliga A

Winterthur – Horgen 10:7 (3:1, 4:2, 1:3, 2:1)
Geiselweid, Winterthur. SR Platen/Moldovanov. – Strafen: 7 gegen Winterthur, 6 gegen Horgen. – Horgen: La Mura, Tempini, N. Iten (2), Beerli, Jäger (3), N. Nagy, Kuster, A. Nagy, Moor, Fröhli, Kern, Forleo, T. Iten (2).

Premium Sponsor

Fitness-Partner

Hauptsponsoren

Upcoming Events

Sa Apr 29 @14:00 -
NLD: SC Horgen - CN Nyon
Sa Apr 29 @16:00 -
U17: SC Horgen - Carouge Natation
Sa Apr 29 @18:00 -
NLB: SC Horgen II - SK Bern
Sa Apr 29 @20:00 -
NLA: SC Horgen - Carouge
So Apr 30 @20:00 -
NLB: SC Horgen II - Lausanne Nataion
Di Mai 02 @20:00 -
NLD: SC Horgen - SC Winterthur
Fr Mai 05 @20:00 -
NLB: SC Horgen II - WBK SM Zürich
So Mai 07
U15: Turnier
So Mai 07 @11:00 -
NLD: WK Thun - SC Horgen
Mo Mai 08 @20:00 -
1. Liga: SC Horgen III - SK Sparta Konstanz

Facebook

Facebook find 40